Trainingsspezialist Pferd

Der „Trainingsspezialist Pferd“ ist als TOP-Trainer-Projekt aus der Idee heraus entstanden, die Fähigkeiten und das Wissen aus den fünf Hühnermodulen auf die spezifische Tierart zu übertragen. Viviane Theby www.tierakdemie.de hat eine Gruppe von Trainern unter einer Fahne zusammengefügt, auf der „Training Optimieren und Perfektionieren“ steht. Sie haben alle bei Bob Bailey und/oder Viviane Theby, Michaela Hares, Katja Frey und Nina Steigerwald die Hühnermodule besucht und dabei ihr Wissen und ihre handwerklichen Fähigkeiten in Bezug auf Training sehr weit ausgebildet.
Alle Referenten haben die TOP Trainer-Ausbildung abgeschlossen. Ihr Wissen und Können geben sie in dieser Ausbildung an ambitionierte Gleichgesinnte weiter.

Seit 2015 läuft erfolgreich unter der Leitung von Katja Frey www.tierarzt-frey.de der „Trainingsspezialist Hund“ mit einem Team aus Referenten und Assistenten. Dieses bewährte Konzept wird 2017 auf Hof Steigerwald erstmals auch für Pferdetrainer angeboten.

Unser Ziel ist es, ein tieferes Verständnis von Lernvorgängen durch die Anwendung der wissenschaftlich erforschten Lernprinzipien bei definierten Trainingsaufgaben zu ermöglichen. O-Ton Katja: „Hier gibt es keine Rezepte, hier lernst du etwas über die Zutaten und wie sie miteinander reagieren.“ Inhalt ist es nicht, bestimmte Verhalten besonders tierfreundlich weil schnell und effektiv zu trainieren. Das ist irgendwann das Resultat. Durch eine stetige Verbesserung der eigenen trainerischen Fähigkeiten sind wir zunehmend in der Lage, das Verhalten der Pferde ebenfalls zu verbessern. Es führen bekanntlich viele Wege nach Rom- lernen Sie die Möglichkeiten kennen, die Ihnen durch Training offen stehen.

Bei den Hunden ist das Basiswissen der IHK-Ausbildung Voraussetzung für die Teilnahme, beim Pferd gibt leider kein Äquivalent. Diese Module sind für erfahrene Pferdetrainer und engagierte und vorgebildete Privatmenschen konzipiert. Eine umfassende Pferdetrainer-Ausbildung über den Scheuerhof als perfekte Grundlage ist in intensivster Planung. Im Moment gibt es die Möglichkeit, vor Modul 1 das Basis-Modul 1.1 zu besuchen, um im Training sicher zu sein und später von den Aufgaben zu profitieren können.

Gerne können wir in einem persönlichen Gespräch klären, ob diese Ausbildung  für Sie geeignet ist und ggf. anhand eines Videos schauen, von welchem Kursformat Sie am ehesten profitieren werden.

Termine 2017

1.0 Basis-Modul 29./30. Juli

1.1 Trainingssysteme 23./24. September

2 Signale und Signalkontrolle 25./26. November

2018
3 Trainingspläne
4 Trainingskriterien
5 Verhaltensketten
6 Unterscheidungsaufgaben
7 Konzepte
Aufbau 8-10: Vertiefung auf höherem Niveau mit komplexen Aufgaben

Um die gesamte Ausbildung zu durchlaufen, müssen alle Module in der entsprechenden Reihenfolge mit Pferd absolviert werden. Wer keinen eigenes Pferd mitbringen kann, dem wird nach Absprache vor Ort ein vierbeiniger Trainingspartner gestellt. Natürlich kann man auch einzelne Module besuchen bzw. ohne Pferd als Theorieteilnehmer teilnehmen – für empfehlenswert halte ich jedoch, die Module von Anfang bis Ende zu absolvieren um den größtmöglichen Lerneffekt zu haben.
Intensive Zusammenarbeit durch engmaschige Betreuung während des Seminars und der Austausch in einer eigens eingerichteten Facebookgruppe  bewirken ein lernfreundliches Klima durch das Miteinander von Referenten, Coaches und Teilnehmern.

Ein Wochenendmodul  kostet 360 Euro inkl. MwSt., Getränke und Pausensnacks.
Teilnahme ohne Pferd pro Modul: 250 Euro inkl. MwSt
Die TOP Trainer und TOP Trainer-Anwärter bekommen 10% Rabatt auf die Teilnahme.